Schülerfirma Fair:OK!

Fairer Handel am Gymnasium Odenkirchen, Fairplay für die Welt!

Hier geht es zur eigenen Homepage der Schülerfirma.

Die Geschichte des Fairen Handels am Gymnasium Odenkirchen ist eine erfolgreiche: Seit 2015 gibt es eine eigene Arbeitsgemeinschaft, die sich für den Fairen Handel an unserer Schule einsetzt, 2017 erfolgte die offizielle Eintragung als Schülerfirma und 2020 schließlich die Zertifizierung als 721. Fairtrade-School in Deutschland – verbunden mit zahlreichen Aktionen und einem beständigen, großen Engagement rund um den Wunsch, mehr Gerechtigkeit in den Schulalltag und die Welt hinaus zu tragen. Auf dieser Seite erhalten Sie einen Einblick in die vielseitige Welt der Schülerfirma Fair:OK!.

 

Wer oder was ist die Schülerfirma Fair:OK!?

Fair:OK! ist eine engagierte Gruppe von Schülern um die beiden begleitenden Lehrkräfte Vera Praas und Karin Angelike und seit 2017 eine offiziell eingetragene Schülerfirma. Der Name Fair:OK! hebt dabei hervor, dass wir den Fairen Handel („Fair“) in Odenkirchen („OK“) zunehmend in den Blick der Öffentlichkeit – schulisch wie außerschulisch – rücken möchten, um die Welt so ein wenig gerechter zu gestalten („o.k.“).

Unsere Schülerfirma setzt sich dabei aus den verschiedensten Altersklassen von der siebten bis zur zwölften Klasse sowie mit einem besonderen Angebot für die fünfte und sechste Jahrgangsstufe zusammen, doch unsere Ziele verbinden uns: auf die katastrophalen Lebens- und Arbeitsbedingungen vieler Menschen in den Ländern der „Dritten Welt“ aufmerksam zu machen, den fairen Gedanken in die Öffentlichkeit zu tragen und für mehr Gerechtigkeit und Solidarität gegenüber den Menschen, die für unseren Wohlstand leiden müssen, schon im Kleinen einzutreten, damit daraus vielleicht irgendwann ein großes Umdenken resultieren kann. Fairer Handel – FairPlay für die Welt!

Natürlich beinhaltet der Schülerfirma-Alltag neben dem Einsatz für den Fairen Handel auch viele wirtschaftliche Aspekte, mit denen wir uns in den vergangenen Jahren vertraut gemacht haben. Wie eine richtige Firma besteht Fair:OK! aus verschiedenen Abteilungen, darunter Marketing, Presse, Verwaltung, Buchhaltung, Technik, Geschäftsführung und Zulieferung (Kaffeelieferungen an die Geschäfte), die sich mit den verschiedenen Aufgaben befassen, die unsere Schülerfirma neben den mannigfaltigen Aktionen und Projekten zu bewältigen hat. Wie dieses Firmenleben konkret aussieht, haben wir in einem selbst gedrehten Film festgehalten, der am Ende dieser Seite zu finden ist.

 

Verbreitung der fairen Idee in und um Odenkirchen – Aktionen der vergangenen Jahre:

Zu unserem Wirkungsbereich als Schülerfirma zählen in erster Linie zahlreiche schulische Aktionen wie Elternsprechtage, Benefizkonzerte, das Fußballturnier oder der Drehtür-Präsentationstag, bei denen wir mit einem eigenen Stand vertreten sind und auf verschiedene Weise über uns und unsere Firma informieren. Ein besonderes Highlight ist unser alljährlicher Kaffeeparcours beim Tag der offenen Tür, bei dem Groß und Klein den Weg von der Bohne zum fertigen Kaffee selbst miterleben (und probieren!) können. 

Doch auch unsere eigenen Aktionen wie das Faire Frühstück im Rahmen der 72-h-Aktion, der Werbetag für die fünften und sechsten Klassen und unsere faire Kaffee-Gala können sich sehen lassen. Wichtige Termine sind hier vor allem unsere Schulteam-Treffen, in denen sich ein Gremium aus Schülern, Eltern und Lehrern über die weiteren Aktionen als Fairtrade-School berät, und die jährliche Mitgliederhauptversammlung, zu der wir unsere Förderinnen und Förderer, die uns in den letzten Jahren mit dem Kauf einer oder mehrerer Förderurkunden unterstützt haben und daher stimmberechtigt sind, einladen, um über das alljährliche Spendenziel abzustimmen: Sämtliche Einnahmen, die Fair:OK! innerhalb eines Jahres machen konnte, werden für einen guten Zweck gespendet. Auf diese Weise konnten wir in den vergangenen Jahren unter anderem den Verein „Hilfe für Burkina Faso e.V.“ und das Haus „Vivre l‘Espoir“ in Marokko, das unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen eine Unterkunft, Orientierung und Schutz bietet, unterstützen.

Die Teilnahme an außerschulischen Veranstaltungen wie dem Weihnachtsmarkt in der Burggrafenhalle, dem Hoffest des Lenßenhofs, weiteren Weihnachtsmärkten, dem Odenkirchener Lichterabend, dem Nachhaltigkeitstag im Minto oder dem Veilchendienstagszug in Mönchengladbach runden das vielseitige Engagement unserer Schülerfirma ab. Anschauliche Artikel zu unseren Aktionen finden Sie auf der eigenen Homepage von Fair:OK!.

 

Ein Stück Firmengeschichte – so fing alles an:

Bereits 2015 fand sich am Gymnasium Odenkirchen eine Arbeitsgemeinschaft für Fairen Handel zusammen, die sich zum Ziel setzte, faire Produkte an der Schule anzubieten und ihre Mitschüler über die Grundsätze des Fairen Handels aufzuklären. Neben ersten Verkaufsständen beim Tag der offenen Tür oder dem Sportfest fanden auch diverse Exkursionen zum Eine-Welt-Laden und dem Norbert-Gymnasium in Knechtsteden statt, das zu diesem Zeitpunkt bereits eine eigene Schülerfirma hatte, die fair gehandelten Kaffee vertrieb. Und wer nun denkt: „Moment mal, das kommt mir irgendwie bekannt vor“, der liegt völlig richtig: Begeistert von dem vielseitigen Programm, das uns das Norbert-Gymnasium vorstellte, wurde der Grundstein für eine eigene Schülerfirma gelegt, die seit dem 02.07.2017 offiziell eingetragen ist. Als IW-Junior-Unternehmen erhalten wir außerdem Unterstützung von unserem Wirtschaftspaten Moritz Pliester, der uns vor allem in Wirtschaftsfragen wertvolle Tipps geben kann.

2020 sind wir schließlich nach drei Jahren intensiver Arbeit als 721. Fairtrade-School in Deutschland und dritte in Mönchengladbach ausgezeichnet worden. Was das für unsere Schule konkret bedeutet, erfahren Sie hier.

 

Fairtrade zum Anfassen – unsere Produkte:

Über Fairen Handel aufzuklären ist das Eine, ihn für unsere Mitschüler, Lehrer und andere Menschen auch zugänglich zu machen, etwas ganz anderes. Bereits vor der Zertifizierung als Fairtrade-School haben wir deshalb verschiedenste Fairtrade-Produkte, darunter Bananen, Orangensaft, Sesam-Riegel, Maniok-Chips und verschiedene Süßigkeiten in Kooperation mit dem Eine-Welt-Laden, bei sämtlichen Schulveranstaltungen oder am Kiosk in der Cafeteria angeboten. Besonders Aktionen wie das Faire Frühstück oder das Fußballturnier helfen uns, unsere Produktpalette ideal auf die Ansprüche unserer Mitschüler anzupassen. So sind im Laufe der Zeit sogar selbst gestaltete Fairtrade-Baumwolltaschen entstanden, die bis heute reichlich Abnehmer finden.

Das beliebteste und bekannteste Fairtrade-Produkt der Schülerfirma ist aber wohl der Odenkirchen-Café, den wir in Kooperation mit der Rheinischen Affaire seit 2017 vertreiben und mit der Hilfe eines professionellen Grafikers selbst designt haben. Was es mit der Rheinischen Affaire im Einzelnen auf sich hat, erfahren Sie hier. Natürlich ist unser heiß-geliebtes Produkt nicht willkürlich gewählt: Allein die Vorstellung, wie viele Millionen Kaffeetassen jeden Morgen auf den Frühstückstischen der Republik stehen und wie wenige davon wirklich fairen Kaffee enthalten, motiviert uns, Fairen Handel in den Alltag der Menschen zu integrieren. Der Odenkirchen-Café verbindet dabei Gerechtigkeit im Welthandel und faire Arbeitsbedingungen mit Genuss und Heimatgefühl. So ist es vermutlich auch nicht verwunderlich, dass dieser Kaffee der etwas anderen Art neben der Schulgemeinde auch der Odenkirchener Öffentlichkeit zu Verfügung steht, indem wir ihn mit freundlicher Unterstützung diverser Läden auch in Odenkirchen selbst vertreiben. Doch auch innerhalb der Schulmauern finden sich neue Absatzmöglichkeiten: Seit geraumer Zeit gibt es den Odenkirchen-Café auch im Automaten in der Cafeteria, der bald durch Fairtrade-Kakao ergänzt werden soll. Und unsere Produktpalette wächst selbstverständlich weiter. So ist derzeit der Verkauf von fair gehandelten Schreibwaren in Kooperation mit der SV in Planung, der hoffentlich schon in diesem Schuljahr starten kann.

 

Spezielles Angebot für Fünft- und Sechstklässler:

Seit Januar 2020 steht die Schülerfirma Fair:OK! auch Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen fünf und sechs offen, die nicht zuletzt durch die älteren Mitglieder spielerisch an den Firmenalltag herangeführt werden. Bereits beim Werbetag, der im vergangen Schuljahr seine erfolgreiche Premiere feiern konnte, werden durch unser selbst entwickeltes „Fairnopoly“-Spiel, in dem es vor allem um wirtschaftliches Geschick geht, und ein digitales Quiz zum Fairen Handel die verschiedenen Wirkungsbereiche von Fair:OK! in einfacher Form erklärt.

In den regelmäßigen Treffen, die an den Werbetag anschließen, lernen die jungen „Fairhändler“ dann nach und nach den Firmenalltag genauer kennen, nehmen an den Veranstaltungen der Schülerfirma teil und bekommen die Möglichkeit, sich auch selbst aktiv in konkrete Diskussionen und Besprechungen einzubringen. So konnten unsere Junioren bereits bei der Fairtrade-School-Zertifizierung auf der Bühne eine gute Figur machen.Zusätzlich sind weitere Aktionen wie etwa ein Schokoladen-Workshop im Eine-Welt-Laden Mönchengladbach, das Planspiel Wirtschaft in Kooperation mit dem IW Junior und eine Schulveranstaltung, welche die Fünft- und Sechstklässler selbst organisieren können, geplant.

 

Arbeit unter Corona-Bedingungen:

Die Corona-Pandemie hat unsere Arbeit als Schülerfirma wie auch viele andere Bereiche des schulischen Lebens stark eingeschränkt. Neben vielen Aktionen, die aufgrund des jeweils aktuellen Infektionsgeschehens nicht stattfinden konnten, musste auch unsere lang ersehnte Zertifizierungsfeier im kleinen Kreis und unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen stattfinden; ein physisches Zusammentreffen in der gewohnten Form war im vergangenen halben Jahr nicht möglich. Dennoch konnte die AG durch wöchentliche Videokonferenzen und die vielseitige Nutzung verschiedener digitaler Möglichkeiten auch während der vorübergehenden Schulschließung handlungsfähig bleiben und nimmt den regulären Betrieb nun Stück für Stück wieder auf.

Wann und welcher Form die Schülerfirma-Treffen im kommenden Schuljahr stattfinden, steht zur Zeit noch nicht fest und wird zu gegebener Zeit auf der Schulhomepage bekannt gegeben.

 

Du möchtest Mitglied werden oder hast noch Fragen?

Hier findest Du den aktuellen Fair:OK!-Flyer. Für weitere Informationen stehen wir Dir unter der E-Mail-Adresse fairokgo@gmx.de sowie unsere begleitenden Lehrkräfte Frau Praas und Frau Angelike vor Ort gerne zur Verfügung. Zudem gelangst Du hier zur Homepage der Schülerfirma Fair:OK!. Schau doch mal vorbei!

 

Ein Tag mit Fair:OK! – so sieht unser Firmenalltag aus:

Fair:OK! – Der Film

Und hier noch ein paar Impressionen der vergangenen Jahre:

Unser Odenkirchen-Café
Banderole des Odenkirchen-Cafés
Fairtrade-School-Zertifizierungsfeier 2020
Werbetag 2020
Werbetag 2020
Werbetag 2020
Werbetag 2020
Werbetag 2020
Erstes Schulteam-Treffen 2020
Erstes Schulteam-Treffen 2020
Kaffeeausschank beim Elternsprechtag 2020
Spendenübergabe 2020
Faires Frühstück 2019
Faires Frühstück 2019
Faires Frühstück 2019
Faires Frühstück 2019
Teilnahme am Veilchendienstagszug in Mönchengladbach 2019
Lichterabend 2018
Kaffee-Parcours beim TdoT
Kaffee-Parcours beim TdoT
Kaffee-Parcours beim TdoT
Kaffee-Parcours beim TdoT
Kaffee-Parcours beim TdoT
Kaffee-Parcours beim TdoT
Kaffee-Parcours beim TdoT
Kaffee-Parcours beim TdoT
Kaffee-Parcours beim TdoT
Mitgliederversammlung 2018
Mitgliederversammlung 2018
Mitgliederversammlung 2018
Mitgliederversammlung 2018
Faire Kaffee-Gala 2017
Faire Kaffee-Gala 2017
Faire Kaffee-Gala 2017
Faire Kaffee-Gala 2017
Die Schülerfirma in der Presse
Verkauf von Förderurkunden beim Hoffest des Lenßenhofs
Überreichung von 100 Förderurkunden an NEW-Chef Herrn Kindervatter
Stand beim Weihnachtsmarkt in der Burggrafenhalle
Stand beim Weihnachtsmarkt in der Burggrafenhalle
Stand beim Weihnachtsmarkt in der Burggrafenhalle
Nachhaltigkeitstag im Minto 2017
Nachhaltigkeitstag im Minto 2017
Fußballturnier
Stand beim Konzert „Herzenssachen“ 2017
Stand beim Konzert „Herzenssachen“
Stand beim Konzert „Herzenssachen“
Stand beim Konzert „Herzenssachen“
Schülerfirma-Treffen im SLZ
Exkursion nach Knechtsteden
Logo der Schülerfirma