Findelkind am Gymnasium – Rettet Odi!

 

Manche Schultage beginnen etwas ungewöhnlicher, als andere…

Der heutige morgen brachte eine Überraschung in Form eines aus dem Kobel gefallenen Eichhörnchens ins Sekretariat. 

Eine Schülerin hatte das Jungtier unter einem Baum in der Nähe der Schule gefunden. Sämtliche Notfallpläne wurden sofort aktiviert – oder eher spontan geschmiedet – und es wurde viel telefoniert. Was macht man eigentlich mit so einem Tierchen?! Einen Namen hatte unser Eichhörnchen jedenfalls schnell: Odi sollte es heißen.

Mit großem Einsatz kümmerten Sich Frau Nübel-Can und Frau Ternes um den kleinen Kerl. Ein Wärmepolster aus Einweghandschuhen mit warmem Wasser, ein Handtuch, ein Karton und schon hatte Odi ein provisorisches neues Nest. Leider hatten Fliegen bereits Eier in das Fell gelegt, die Frau Nübel-Can geduldig mit einer Pinzette und einer Lupe entfernte. Derweil wurde die Auffangstation für Eichhörnchen in Neuss ausfindig gemacht und kontaktiert. Odis Rettung war organisiert! Wir werden sogar weiterhin erfahren, wie es ihm ergeht. Wenn Odi groß und fit genug ist, wird er am Grafenberger Wald ausgewildert. 

Als Dank wird die Schule die Auffangstation auch mit einer kleinen Spende unterstützen.

Wir drücken Odi die Daumen und hoffen auf gute Nachrichten aus Neuss! 

 

 

 

 

 

1 thought on “Findelkind am Gymnasium – Rettet Odi!”

Comments are closed.